Reden ist Gold: Kommunikation bei Gesundheitsbeschwerden durch scheinbare Gefahren


Sie kennen die Situation: Beschäftigte klagen über Gesundheitsbeschwerden, für die sich kein objektiver Grund finden lässt. Elemente der Arbeitsumgebung werden als Auslöser verantwortlich gemacht, zum Beispiel die vermeintlich schädliche Strahlung der neuen Deckenbeleuchtung, Tonerstaub, Schimmel in der Raumluft oder Ähnliches. Anfangs schenken Sie der Vermutung der Beschäftigten Glauben und es wird gemessen, was sich messen lässt. Doch wenn die Messungen erbringen, dass das Vermutete nicht der Grund für die Leiden ist, folgt häufig der Schluss, die Beschwerden seien eingebildet oder „psychisch“. Die Beschäftigten fühlen sich dann oft missverstanden und leiden weiter, sie sind frustriert, die Kommunikation ist nachhaltig gestört. Im Seminar erläutern wir (Gesprächs-)Strategien, wie man mit solchen Situationen umgehen kann, und erproben sie in Rollenspielen.
 


Alle Orte und Termine

KennzifferDatumOrtDozent/in
RIG 2021/01
Nicht mehr buchbar

02.03. - 04.03.2021
Wilhelmshaven Stephan Gäbelein

Gastdozierende
Dr. Christoph Bördlein